Diesseitiges und Abseitiges aus Politik und Gesellschaft, satirisch dezent überhöht...
Logo Logo The Daily Schwerus
Arbeit & Soziales
Datum: Montag, 29. Juni 2015
(Ex-)Troika zufrieden mit Entschluss für Referendum in Griechenland   - Zahl der Kritiker der drastischen Sparprogramme signifikant zurückgegangen!
Hunderte Tote durch Selbstmord wegen Sparauflagen, Tausende weitere, weil sie keine Krankenversicherung mehr haben, Medikamente nicht mehr bezahlt werden können.
Viele Griechen inzwischen ohne festen Wohnsitz - und so auch nicht im Wählerverzeichnis.

Die verbleibenden Wahlberechtigten sollten das neue Sparprogramm ohne Probleme durchwinken, zeigen sich Insider bei IWF, Europäischer Zentralbank und EU-Kommision überzeugt.

Datum: Freitag, 20. März 2015
Vor dem Bundesarbeitsgericht gescheitert:  Gewerkschaft von Spaßmachern, Komikern und Kalauerern (SpaKKen) erreicht Ziel nicht, "Schalk im Nacken" als Berufskrankheit anerkennen zu lassen.
"Urteil lächerlich!", so der Vorsitzende der Humoristen.
Datum: Montag, 16. Februar 2015
Neue Zeitschrift am Markt:  Nach "Living@home" gibt es nun "Living auf Staatskosten" an den Kiosken zu kaufen. Abgeordnete von Bund und Ländern unterstützten das Vorhaben und sammelten Mittel zur Anschubfinanzierung
So konnte VAUL, der "Verein der Arbeitsscheuen und Lauschepper", einen lang gehegten Traum einer eigenen Publikation in die Tat umsetzen.
Datum: Sonntag, 25. Januar 2015
Begriff "Prekariat" wird endgültig abgeschafft   - und durch "SoBen" (Sozial Benachteiligte) ersetzt. Das klinge nicht so negativ, ließ die Bundesregierung verlauten.

Datum: Mittwoch, 03. Dezember 2014
Amt streicht Geld -  
Arbeitsloser weigerte sich, als Rauchmelder zu arbeiten - Grund: "Höhenangst".
Datum: Mittwoch, 03. Dezember 2014
"Hier bei der Arbeit" - "Jetzt NICHT MEHR!" -  Landgericht Gurtstatt verhandelte ungewöhnliche fristlose Kündigung
Klage auf Wiedereinstellung wurde abgewiesen; der Vorgesetzte, dem bei Aufruf des Namens des klagenden Ex-Mitarbeiters grundsätzlich mit "Hier bei der Arbeit" entgegnet wurde, habe zurecht annehmen dürfen, dass "der Kläger a) aufgeschreckt / oder -geweckt wurde - also auch nicht gearbeitet hätte" sowie dass "b) der Mann seine Kollegen durch die Blume als untätig hinstelle."
<< Erste < Vorherige 1 2 Nächste > Letzte >>
Blau Auto gefahren - Führerschein weg - Schlümpfe gehen in Revision
WWF warnt vor abnehmender Artenvielfalt: Hustinetten-Bär bereits ausgestorben
Verzierung abgebrochen - Kein Schmerzensgeld Haftpflicht lehnt Regulierung rhetorischer Schäden ab
TV-Event: "Game of Thrones - Wer lebt - wer stirbt..." WEN JUCKT'S!!!

Verbraucherinfo: Cortana ist keine neuartige Zahn- oder Haftcreme! Sondern Microsofts digitaler Sprachassistent für Windows 10
Separatisten erfolgreich - Schottland spaltet sich jetzt doch ab! Erste Bagger rollen
RTL-Dschungelcamp demnächst rezeptpflichtig? Notärzte sollen bei Vergiftungen zukünftig Videos der Sendung auf Smartphones zeigen, um gezielt Erbrechen auszulösen
Kaymer verpasst Cut bei den BMW-Open in München - Friseur hatte schon geschlossen
+++ Meldungen nach Kategorie +++

Wirtschaft & Verbraucher Politik & Zeitgeschehen Umwelt & Gesundheit

Kultur & Wissenschaft Polizei & Justiz Arbeit & Soziales Dies & Das